Top 3 Einsteigertipps für den Handstand

Handstand Weltrekord - Andiletics (Andreas Bind)
Handstand Weltrekord – Die Welt von Andiletics steht Kopf
19. September 2017
Anthony Joshua – 8 Geheimnisse über sein Training
Anthony Joshua – 8 Geheimnisse über sein Training
24. Oktober 2017
alle anzeigen
Die besten Tipps für den Handstand

Top 3 Einsteigertipps für den Handstand

 

Einstieg in den Handstand

Den richtigen Einstieg in den Handstand zu finden kann schwer sein! Dennoch, mit den folgenden drei Einsteigertipps für den Handstand können wir euch den Anfang erleichtern!

Warum Einsteigertipps für den Handstand?

Achtung: Da beim Üben des Handstands einiges schief gehen kann solltet ihr immer überlegt und mit einer erfahrenen Aufsichtsperson zusammen üben!

Ihr fragt euch sicherlich warum wir hier von Einsteigertipps reden – ich meine „Handstand lernen kann doch jeder! Oder etwa nicht?“

Die Antwort ist wie so häufig: Ja und Nein! Zwar ist es tatsächlich leicht einfach auf die Wiese zu gehen und loszulegen, dennoch lassen sich aber einige schwerwiegende Fehler vermeiden, wenn vorher die richtigen Informationen eingeholt wurden. Viele unserer Freunde behaupten von sich, dass sie den Handstand „beherrschen“. Fragt man sie dann nach einer kleinen Vorführung wird schnell klar, dass das Verständnis von „Handstand beherrschen“ hier doch sehr weit auseinander geht. Um hier Klarheit zu schaffen, beherrschen bedeutet für uns nicht wie eine gekrümmte Gurke durch die Landschaft zu wandern – im Gegenteil – beherrschen bedeutet, dass der Handstand kontrolliert und in richtiger Körperposition gehalten sowie, wenn nötig, bewegt werden kann.

Damit wir also noch folgende gekrümmte Gurken oder Bananen in der Handstand-Community vermeiden können gibt es hier jetzt drei Tipps für absolute Handstandbeginner!

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Tipp 1: Nicht laufen!

Einer der Hauptgründe warum der Handstand häufig einer gekrümmten Gurke ähnelt ist, dass sich die Übenden erlauben eine Fehlposition durch ein Versetzen der Hände auszugleichen. Zu Beginn ist das ganze Schauspiel noch recht übersichtlich, doch schnell wird aus dem Training ein kleiner Langstreckenlauf durch die halbe Ortschaft! Es wird also gelernt, dass die Positionierung des Oberkörpers gar nicht so wichtig ist – wofür auch? Die Hände gleichen ja alles wieder aus!

Das Fatale daran ist, dass die schiefe Form des Oberkörpers vom Übenden übernommen wird. Ist dieser Punkt erst einmal erreicht, so ist es sehr schwer diese Form wieder zu korrigieren. Also: Im Handstand wird nicht gelaufen! Solltet ihr merken, dass sich der Oberkörper schief stellt, so versucht dies zu korrigieren oder setzt ab und beginnt erneut! Falls ihr Richtung Rücken fallt versucht euch abzurollen oder benutzt eine dicke Matratze auf die ihr unbesorgt fallen könnt. Dies setzt natürlich voraus, dass ihr Handstand-abrollen vorher übt – entsprechende Techniken lassen sich online finden.

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Tipp 2: Handstand first

Handstand wird schnell mal auf die leichte Schulter genommen! Deswegen ist es nicht unüblich, dass Sportler den Handstand im Gym einfach noch als Übung „hinten dran hängen“. Sprich, es wird erst 90 Minuten Maximalkraft trainiert und anschließend zum „Abkühlen“ nochmal 15 Minuten Handstand gemacht. Hier kann man natürlich nur den Kopf schütteln. Nicht nur fehlt es nach einer Fitnesseinheit entschieden an Kraft und Ausdauer, sondern unserer Konzentration befindet sich auch an einem Tiefpunkt. Der Gedanke, der eigene Körper könne in diesem Zustand noch einen kontrollierten Handstand in gerader Körperposition einnehmen ist wohl nur etwas für Tagträumer.

Die Position des Handstands ist eine sehr komplexe Haltung, die mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht. Unser Gehirn muss also auch hier ein erhöhtes Maß an Leistung erbringen. Möchtet ihr den Handstand also ernsthaft lernen, dann richtet euch ein separates Training nur dafür ein oder versetzt die Übung zumindest an den Anfang eures Trainings und macht danach etwas weniger anspruchsvolles – eure Schultern werden es euch danken!

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Tipp 3: Viele kleine Einheiten

Wie bereits schon erwähnt ist der Handstand eine sehr komplexe Haltung, die das Zusammenspiel mehrerer Muskelgruppen erfordert. Eine häufige Falschannahme ist, dass für diese Haltung ein ungeheures Maß an Kraft notwendig ist. Wäre dies so, dann könnte jeder klassische Bodybuilder einen Handstand halten! Tatsächlich läuft es aber so ab, dass euer Gehirn erst lernen muss die für den Handstand benötigten Muskeln koordiniert im Zusammenspiel zu aktivieren. Das heißt, jedes mal wenn ihr einen Handstand macht trainiert ihr euer Gehirn erneut die erforderlichen Muskeln im richtigen Moment anzusprechen. Und wie funktioniert Lernen bekanntlich am besten? Genau - Kontinuierlich, in kleinen Einheiten und über einen langen Zeitraum!

Hiervon könnt ihr also mitnehmen, dass es wahrscheinlich mehr Sinn macht den Handstand mehrmals die Woche in kleineren Einheiten (bspw. 20 Minuten) zu üben, als diesen einmal Sonntags bis zum Muskelversagen durchzuhauen. In den kleineren Einheiten habt ihr dann auch genügend Kraft, Fokus und Ausdauer, um an eurer geraden Handstandposition zu arbeiten.

Fazit

Wir hoffen diese Tipps gestalten euch den Einstieg in den „richtigen“ Handstand leichter und helfen die eine oder andere schiefe Gurke zu vermeiden🥒!

Da wir nun schon mal die richtige Basis für den Handstand geschaffen haben, empfehlen wir euch direkt hier zu diesem Handstand-Guide von uns zu switchen!

Wir planen auch in Zukunft noch spezifischer auf einzelne Bestandteile des Handstands einzugehen – schaut also regelmäßig vorbei, damit ihr nichts verpasst. Bis dahin wünschen wir viel Spaß beim Üben!

 
Peter Erdelyi-Alarcon
Peter Erdelyi-Alarcon

Peter ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Fitness und Akrobatik tätig. Er und Andiletics lernten sich über die Leidenschaft für Sport kennen. Seither setzten Sie gemeinsam bereits einige Sportprojekte um – TrickClips.com ist eines davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *