PITT Force Training für mehr Kraft

Mit der richtigen Atmung lässt sich die Leistung verbessern
Leistung & Ausdauer steigern – Die richtige Atmung
16. August 2017
Ausdauer steigern mit den besten Lebensmitteln
Ausdauer verbessern – Top 5 Lebensmittel
23. August 2017
alle anzeigen
Stärker werden mit dem PITT-Force Training

Plateau überwinden durch PITT-Force Training

 
 
 

PITT Force Training: Der beste Tipp für mehr Kraft

Das PITT Force Training wurde von Karsten Pfützenreuter geprägt und vereint unterschiedliche Trainingsansätze mit minimalen Pausen zwischen den einzelnen Wiederholungen. Die dadurch enstehende hohe Muskelbelastung kann zu einem verstärkten Muskelwachstum führen.

Ziel des PITT Force Trainings

Das PITT Force zeichnet sich durch eine korrekte und langsame Form der Trainingsübung aus. Dabei wird häufig mit schweren Gewichten gearbeitet, die nur ein einziges mal bewegt werden. Diese Methode erinnert erstmal an ein Maximalkrafttraining, jedoch ist das Ziel mehrere Wiederholungen nach einer kurzen Pause auszuführen. Durch die hohe Spannung der Muskulatur wird eine maximale Hypertrophie gewährleistet. Aufgrund der hohen Gewichte ist die PITT Force Methode nicht für Anfänger zu empfehlen. Zunächst müssen Grundkenntnisse und die perfekte Ausführung der Übungen vorhanden sein.

Vorteile der PITT Force Methode

Das PITT Force Training kann unsere Kraft schnell steigern und führt dadurch zu optimalen Muskelzuwächsen. Durch kurze Pausen nach jeder Wiederholung wird der Muskel ausreichend durchblutet um Abfallstoffe abzutransportieren. Dabei ermüdet der Muskel nicht so schnell und kann somit über seine eigentlichen "Grenzen" hinausgehen. Gleichzeitig wird die Muskulatur mit Sauerstoff versorgt. Das PITT Force ist eine schonende Trainingsmethode, da die Wiederholungen kontrolliert und langsam ausgeführt werden. Wir können als unsere Kraft und unsere Muskelausdauer in kleinen Schritten sicher steigern, ohne Verletzungen zu riskieren.

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

PITT Force richtig anwenden

Zunächst müssen wir das richtige Gewicht wählen. Optimal ist ein Gewicht mit dem wir 5 – 8 Wiederholungen am Stück schaffen würden. Das Gewicht und die Übung kann je nach Trainingszielen variieren.

Anschließend wird das Gewicht einmal bewegt und wieder abgelegt. Nach einer Pause von 3 – 5 Sekunden wird die Wiederholung erneut ausgeführt. Nachdem wir unsere eigentliche Wiederholungszahl bereits übertroffen haben können wir die Pausen bis maximal 15 Sekunden verlängern.

Ein Training sollte unter dieser Methode nicht mehr als 5 Übungen umfassen, da die körperliche Belastung sehr hoch ist.

"Solltet ihr euch für PITT Force entscheiden, dann vergesst nicht eurem Körper ausreichend Protein für die Regeneration zur Verfügung zu stellen. Schafft ihr dies nicht über eure Ernährung, dann ist das Whey-Protein von ESN auf jeden Fall keine schlechte Wahl. Link dazu gibt es hier:"

 
 
 
 

Fazit

Für Trainingsanfänger ist die PITT Force Methode nicht zu empfehlen. Für Fortgeschrittene, die sich vor einem Plateau befinden, kann die PITT Force Methode sowohl Einsatz im Bereich der Muskelkraft als auch der Muskelausdauer finden.

 
 
 
Peter Erdelyi-Alarcon
Peter Erdelyi-Alarcon
Peter ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Fitness und Akrobatik tätig. Er und Andiletics lernten sich über die Leidenschaft für Sport kennen. Seither setzten Sie gemeinsam bereits einige Sportprojekte um - TrickClips.com ist eines davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.