Ausdauer steigern mit den besten Lebensmitteln
Ausdauer verbessern – Top 5 Lebensmittel
23. August 2017
Muskeln aufbauen durch das Pyramiden-Training
Pyramidentraining für Kraft & Ausdauer
2. September 2017
alle anzeigen
Fett Verbrennung beschleunigen durch HIIT

Fett verbrennen durch HIIT Einheiten

 
 
 

HIIT (High Intensive Intervall Training) – Höchstleistung erbringen

Das HIIT (hochintensives Intervalltraining) besteht aus anspruchsvollen Trainingsintervallen und kurzen Regenerationspausen. Ein schneller Wechsel zwischen hohen Belastungen und kurzen Pausen treibt den Puls in die Höhe und sorgt für eine schnelle Fettverbrennung. So soll das sehr kurze Trainingssystem nach neusten Studien die Fettverbrennung stärker ankurbeln als lange Cardio-Einheiten.

HIIT richtig umsetzen

Das typische ausdauerreiche Cardiotraining besteht häufig aus Laufübungen, die unseren Körper auf 60% bis 70% der maximalen Herzfrequenzrate (MHR) fordern. Durch kurze intensive HIIT Einheiten erzielen wir eine MHR von bis zu 90%. Dadurch kann selbst hartnäckiges Fett, laut der aktuellen Studienlage, im Handumdrehen verbrannt werden.

Das HIIT Training beruht auf kurzen Erholungszeiten während dem Training. Beispielsweise können wir 30 Sekunden sprinten und anschließend eine Minute gehen. Danach folgt wieder ein intensiver Sprint. Während den Pausen versucht unser Körper die Gewebestruktur und Muskulatur wiederherzustellen, was die Fettverbrennung ankurbelt. Dieses Phänomen wird auch als Nachbrenneffekt bezeichnet.

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Ergebnisse des HIIT Trainings

Im Vergleich zum typischen Cardio-Training können durch das HIIT Training weitaus bessere Ergebnisse erzielt werden. Nach einer Stunde konnte das HIIT Training im Vergleich zum Cardio Training unsere Ausdauerleistung bereits nach 6 Wochen deutlich erhöhen. "The Journal of Physiology" hat in einer Untersuchung die Effektivität von HIIT Einheiten nochmals beweisen. Demnach haben Sportler die 1 – 1,5 Stunden HIIT Training pro Woche absolvierten, ähnliche Fortschritte erzielt wie Sportler die 5 Stunden pro Woche konstantes Cardio-Training vollzogen haben. Ein 15 – 20 minütiges HIIT Training hat somit die Auswirkungen eines konstanten 60 minütigen Ausdauerlaufs.

Hintergründe zum HIIT Training

Das HIIT Training hat seine Wurzeln in der Olympiavorbereitung. Professor Izumi Tabata ließ Olympia-Sprinter hochintensive Intervalle durchlaufen. Dabei gingen sie innerhalb von 20 Sekunden an ihre Leistungsgrenze und machten 10 Sekunden Pause. Das intensive Intervalltraining funktioniert nur dann, wenn tatsächlich immer die Leistungsgrenze erreicht wird und die Pausen kurz gehalten werden. Das HIIT lässt sich auf eine Vielzahl von Übungen und Sportarten individuell anwenden.

"Solltet ihr euch für HIIT entscheiden, dann vergesst nicht eurem Körper ausreichend Protein für die Regeneration zur Verfügung zu stellen. Schafft ihr dies nicht über eure Ernährung, dann ist das Whey-Protein von ESN auf jeden Fall keine schlechte Wahl. Link dazu gibt es hier:"

 
 
 
 

Fazit

Das HIIT Training ist eine gute Möglichkeit um die Kraftausdauer in Kürze zu trainieren. Durch die hohe Belastung sollte das HIIT Training nicht zu häufig durchgeführt werden. Eine weitere Möglichkeit um die sportliche Leistung zu verbessern ist die Integration von HIIT Einheiten in ein Zirkeltraining. Ihr merkt: Seid kreativ und probiert euch aus. Alle Wege führen nach oben!

 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.