BCAA Einnahme & Wirkung für optimale Resultate

BCAA fördert Regeneration und Aufbau der Muskeln. Ist es deswegen eines der wichtigsten Supplements? Die Frage klären wir hier.
BCAA – Das wichtigste Supplement für den Muskelaufbau
13. Mai 2017
Über unsere Hormone lassen sich Fettverbrennung und Muskelaufbau steuern
Hormon-Report: Der Weg zur fettfreien Muskelmasse
20. Mai 2017
alle anzeigen
Eier beinhalten gute Aminosäuren wie BCAAs

Eier sind eine wertvolle BCAA Quelle.

 
 
 

Optimales Muskelwachstum durch BCAA

Wie solltet ihr BCAA einnehmen und wie wirkt es? Wir erklären euch worauf ihr achten müsst, um optimale Resultate zu erzielen!

Dieser Beitrag ist eine Fortsetzung des Artikels: BCAA – Das wichtigste Supplement für den Muskelaufbau. Falls du diesen noch nicht gelesen hast, findest du hier eine Verlinkung:

 
 

5. Einnahme

Eine Überdosierung von BCAA kann nicht eintreten. Der Körper kann in der Stunde ca. 10g BCAA verwerten. Dieser Wert ist vom Gewicht der Person abhängig. Überschüssiges BCAA wird anschließend ohne auffallende Nebenwirkungen ausgeschieden oder in Kohlenhydrate umgewandelt.

Die Aufnahme von BCAA bietet sich besonders nach dem Aufstehen an. Auf nüchternen Magen gelangen sie direkt in den Blutkreislauf. Gerade morgens sucht der Körper nach Energie. Gerne greift er hier auf eure Muskulatur zurück- er versucht sie zu verbrennen. BCAAs schützen eure Muskeln also vor dem Abbau. Ein ausgewogenes und proteinreiches Frühstück kann diesem Prozess auch ohne die Aufnahme von BCAA entgegenwirken.

Zusätzlich empfehlen wir BCAAs unmittelbar vor-, oder während dem Training zu nehmen. Auch hier wendet der Körper Energie auf. Wieder dienen die BCAAs als Muskelschutz.

Die benötigte Menge an BCAA ist von Person zu Person unterschiedlich zu beurteilen. Zusätzlich ist die zu erbringende Leistung der Person zu beachten. Werden mehrere Muskeln gereizt (Ganzkörpertraining), so kann mit einem höheren BCAA Bedarf gerechnet werden. Die Intensität und die Länge des Trainings sind ebenfalls entscheidende Faktoren die zur Dosierung hinzugezogen werden müssen.

BCAA ist besonders während einer Diät zu empfehlen. Durch den Verzicht auf viele Lebensmittel (je nach Diät) und durch ein Kaloriendefizit ist die Supplementierung von BCAA sinnvoll um den Muskel vor dem Abbau zu schützen. Das BCAA verhilft uns also dazu während einer Diät und durch zusätzliches Training, Fett zu verlieren und Muskeln aufzubauen.

Wenn die Fettverbrennung durch das Training auf nüchternen Magen am Morgen gesteigert werden soll, dann sollte unbedingt zuvor BCAA konsumiert werden um ebenfalls die Muskeln zu schützen.

 
 

Folgende Möglichkeiten sind in der Fitness- und Leistungssportler Szene gängig:

  • 2x täglich 5g BCAA
  • 3x täglich 5g BCAA
  • 2x täglich 10g BCAA
  • 2x täglich 15g BCAA

Ihr könnt BCAAs auch als Alternative zu eurem Eiweißshake nach dem Training heranziehen. Es erfüllt den gleichen Zweck, weist weniger Kalorien auf und gelangt schnell in die Blutbahn. Selbst ein Isolat Eiweiß ohne Fett wird nicht so schnell vom Körper aufgenommen wie BCAA.

6. Wirkung von BCAA

Grundlegend ergeben sich folgende Vorteile aus der Einnahme:

  • Regenerationsförderung der Muskulatur (beugt Muskelkater entgegen)
  • Schutz der Muskulatur vor Abbau/ Verbrennung
  • Unterstützung des Muskelaufbaus

In Verbindung mit Krafttraining steigert das BCAA zudem den Testosteronspiegel und trägt somit abermals zum Muskelwachstum bei.

Die folgenden zwei Aminosäuren der BCAAs weisen nochmals weitere Vorteile auf:

Leucin:

  • Anabole Wirkung (unterstützt den Muskelaufbau)
  • Energielieferant bei Glykogenmangel (Zucker nicht zwingend notwendig)
  • Fördert Insulinausschüttung
  • Wirkt Cholesterin und Blutdrucksenkend (beugt Schlaganfall und Schwindel entgegen)

Isoleucin:

  • Anabole Wirkung (unterstützt den Muskelaufbau)
  • Energielieferant bei Glykogenmangel (Zucker nicht zwingend notwendig)
  • Fördert Insulinausschüttung

Die unzureichende Zufuhr an Isoleucin bewirkt: Muskelschwäche, Lustlosigkeit und Abgeschlagenheit.

Es existiert allerdings noch KEINE aussagekräftige Studie darüber, das BCAA in Kombination mit Protein zusätzlich Vorteile erbringt, da BCAA bereits Bestandteil von Protein ist. Bei einer ausgewogenen und proteinreichen Ernährung durch Eiweißpulver, Magerquark, Fisch, etc. kann somit guten Gewissens auf den Konsum von BCAA verzichtet werden, außer wir befinden uns in einer sehr strengen Diät.

7. Zerfall in Wasser

Das BCAA in Pulverform ist über einen längeren Zeitraum in Wasser haltbar, somit kann es bereits vor dem Training mit Wasser vermischt und ohne Probleme während, oder nach dem Training verzehrt werden. Das BCAA sollte vorsichtshalber nicht über einen Tag in Kombination mit Wasser vermischt werden. Ein Zerfall über diesen Zeitraum wird aus Studien bislang nicht ersichtlich. Wir denken jedoch, dass man sein BCAA innerhalb von 3 Stunden nach Vermischung mit Wasser trinken sollte.

 
 
 
Peter Erdelyi-Alarcon
Peter Erdelyi-Alarcon

Peter ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Fitness und Akrobatik tätig. Er und Andiletics lernten sich über die Leidenschaft für Sport kennen. Seither setzten Sie gemeinsam bereits einige Sportprojekte um – TrickClips.com ist eines davon.

1 Kommentar

  1. […] BCAA Einnahme & Wirkung für optimale Resultate […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *