5 Tipps – Motivation für den Sport

Springseil springen
Die Effektivität des Springseil springens
13. August 2018
alle anzeigen

5 Tipps – Motivation für den Sport

Motivation

Motivation zum Sport machen. Foto: Kai Gradert auf Unsplash

 

Wie wird Motivation zur Routine?

 
 

Tipps und Tricks langfristig Motivation aufzubringen, um den inneren Schweinehund zu überwinden!

Motivation aufzubringen kostet Zeit und Kraft! So ist man schnell dazu geneigt, auf der Couch liegenzubleiben oder die Ofenpizza dem gesundem Essen vorzuziehen.

Der Schlüssel der dauerhaften Motivation liegt darin, etwas Neues zur Routine zu machen.

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Wie wird das ganze zur Routine?

1. Tipp Warum?

Bevor du damit startest, etwas in deinem Leben zu ändern, solltest du dir Gedanken darüber machen WIESO/WARUM du überhaupt etwas ändern möchtest?! Beantworte für dich diese Frage, bevor du damit anfängst dein(e) Ziel(e) zu formulieren.

2. Tipp Ziele:

Um Motivation aufbringen zu können, sind Ziele ganz wichtig. Am Besten ist, wenn du ein übergeordnetes Ziel hast. Damit dieses dich aber nicht überfordert, wäre es von Vorteil es nochmal in Kleinere zu teilen. Somit kannst du Schritt für Schritt kleine Ziele erreichen, bis du zum Großen kommst. Durch das Erreichen der Etappenziele, bleibt deine Motivation erhalten. Schreibe es dir am besten auf, um es immer vor Augen zu haben. Falls du dir gerne Dinge zeitlich eingrenzt, kannst du auch Deadlines setzt, wann du deine Zwischenziele erreichen möchtest.

Geht es darum, dass du etwas an deiner Figur ändern möchtest, ist es auch von Vorteil, wenn du dir dein Ziel visualisierst, somit behältst du es immer vor Augen. Du kannst dir zum Beispiel ein Bild aufhängen von einem Körper den du schön findest und ein Foto von deinem Gesicht auf diesen kleben (bitte bedenke aber, dass dieses Bild nur als Anreiz dienen sollte).

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

3. Tipp Motivation:

Die Motivation etwas zu verändern hast du bereits gefunden. Nun ist es wichtig diese Motivation zu nutzen und etwas daraus zu machen. Viele Menschen neigen dazu, sich selbst einzureden, dass man dies oder jenes nicht kann. Dazu solltest du auf keinen Fall gehören, wenn du wirklich etwas verändern möchtest. Redest du dir jedes Mal ein, wenn du vor eine Hürde stehst, dass du das eh nicht schaffst, zu „dumm“ oder „faul“ dazu bist, dann wird deine Motivation ganz schnell schwinden und du fällst in deine alten Muster. Rede dir lieber ein: Ich KANN! - Ende der Diskussion!

4. Tipp Spaß:

Du solltest schauen, dass du dir eine Sportart aussuchst, die dir Spaß macht, denn so ist es für dich nicht schwer deinen Po hochzubekommen und Motivation zu finden, regelmäßig dem neuen Hobby nachzugehen.

5. Tipp Routine:

Ab wann aber ist es soweit, dass ich nicht mehr die große Motivation aufbringen muss, um Sport zu machen?

Du musst leider davon ausgehen, dass es ca. einen Monat dauert, bis etwas für dich zur Routine wird.

Wenn du es aber schaffst mithilfe deiner kleinen Ziele für einige Wochen die Motivation aufzubringen, bis es zur Routine wird, wirst du sehen, dass die Motivation und dein Durchhaltevermögen belohnt werden und du somit tolle Erfolge erzielen kannst.

 
 
Artikel geht unter der Werbung weiter
 
 

Fazit:

Versuche deine Motivation so lange es geht aufrechtzuerhalten. Nach ein paar Wochen wirst du merken, dass du ganz automatisch deine Tasche in die Hand nimmst, um zum Sport zu gehen. Bleib am Ball!

Nutze die Motivationshilfe auch für den Alltag! Egal, ob für die Arbeit, das Studium oder die Schule, es erleichtert einiges und man nutzt seine Zeit dadurch sinnvoll. 🤓

 

Pulsus-Fit Tube Bänder

Du bist motiviert eine Sportsession einzulegen aber hast gerade kein Fitnessstudio vor Ort? - Dann sind die Pulsus-Fit Bänder genau das Richtige für dich! Geleitet durch eine App kannst du effektiv dein Sportprogramm zu Hause absolvieren!

Hier auf Amazon bestellen

✔ Will ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.